Go Modelling Wien 2012

Die IPMS Austria hat mit der Go Modelling 2012 am 10. und 11. März wieder Modellbaubegeisterte ins Heeresgeschichtliche Museum nach Wien eingeladen. Die Kulisse zwischen all den Originalen sucht wahrlich ihresgleichen, auch wenn ich gestehen muss, dass die Wege innerhalb des Museum recht lang werden können, was ich abends an den Füßen spürte.

Das Niveau der ausgestellten Modelle war (natürlich) hoch und bei einigen Modellen weiß ich selbst heute noch nicht, ob die zur Go Modelling gehörten oder von Profis für das Museum hergestellt wurden. Auch der Kartonmodellbau erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Ausstellern und Händlern. Eine Reihe praktischer Vorführungen im Bereich Air Brush, Kartonmodellbau etc. lockten die Besucher an und zeigten Tipps und Tricks.

Aber manchmal sind es die kleinen, fast unscheinbaren Dinge, die besonders in Erinnerung bleiben. Die Ausstellung von Militärfahrzeugen von Matchbox zum Beispiel. Eine Reminiszenz an die ersten Modellbaujahre vor mehr als 35 Jahren oder der uralte Skycrane von Revell, an dem ich mir gerade die Zähne ausbeiße. Die Laser-Cut-Modelle der Flugzeughangars von GPM aus Polen oder die Kanüle von Albion Alloys zum Auftragen von Klebstoff. 

Alle Fotos: Oliver Stelmaszyk