Am Samstag, 26.04.2014, haben wir uns zum Besuch der Figurenausstellung „Herzog von Bayern“ in Ingolstadt getroffen. Nach 3-stündiger Fahrt wurden wir in Ingolstadt direkt in das Parkhaus geführt, welches den ganzen Tag nur 2 € gekostet hat. Da sind wir aus Frankfurt ganz andere Preise gewöhnt.

Die Veranstaltung fand in der Reduit Tilly statt, welches eine Festungsanlage aus dem 19. Jahrhundert ist. Diese Anlage stellt ein sehr schönes Ambiente dar und ich war sehr überrascht, wie gut die Ausstellung in dieses Gebäude passt. Nach meiner Meinung ein wirklich sehr guter Veranstaltungsort.

Neben den vielen Händlern im Bereich Figuren gab es wieder einen sehr großen Bereich für den Wettbewerb. Mir ist teilweise der Kiefer heruntergeklappt, was da geboten wurde. Wie aus der Vielzahl der Teilnehmer die Besten heraus gesucht wurden, ist mir nicht klar. Ich hätte vermutlich Hunderte von 1. Plätzen vergeben.

Sehr angenehm ist die Tatsache, dass die Veranstaltung nur alle zwei Jahre ist und sich mit der Ausstellung Kulmbach abwechselt.

Im ersten Stock gab es eine Ausstellung über den 1. Weltkrieg. Naja, wenn man schon mal da ist, kann man sich diese auch mal ansehen. Die Ausstellung ist echt toll gemacht und einen Besuch wert. Aus 10 Minuten wurden so ganz schnell 3,5 Stunden. Und wir haben nicht einmal alles ausgiebig betrachtet oder gelesen und auch keine Filme angesehen. Eine sehr gute Ausstellung in einem wirklich interessanten Bauwerk.

Alle Fotos: Kai Menzel