Makett Show Mosonmagyaróvár (Ungarn) 2007

Auch 2007 war der Besuch bei den ungarischen Kollegen wieder eine Reise wert. Ich zitiere aus dem letztjährigen Bericht:

"Die Ausstellung selbst ist in erster Linie ein riesiger Modellbauwettbewerb. Einige Hundert Modellbauer aus ganz Europa, vorwiegend aber aus den Ländern Ost- und Südosteuropas nehmen in ca. 40 Kategorien daran teil. Hinzu kommen eine Vielzahl von Sonderwertungen (Preise für die besten Modelle von Kindern und Jugendlichen, die besten handbemalten Modelle, ...) und Prämierungen bei den Schwerpunktthemen. Die ersten Plätze jeder Kategorie werden prämiert, Urkunden und Pokalen bei der großen Preisverleihung von Prominenten überreicht.

Es werden fast 2000 Modelle bei dem Wettbewerb eingereicht. Das Niveau der gezeigten Modelle ist generell sehr hoch. Wer in den klassischen Kategorien "Flugzeug", "Militärfahrzeug" oder "Dioramen" antritt, sollte schon in einem gewissen Maß von dem "olympischen Gedanken" durchdrungen sein. Die Freude über eine gute Platzierung ist entsprechend hoch bei den geehrten Modellbauern.

Während die Jury die Modelle bewertet, sind die Ausstellungssäle geschlossen. Zeit für die Modellbauer an dem Rahmenprogramm teilzunehmen, das die Gastgeber wie immer sehr liebevoll vorbereiten, oder Zeit einen der vielen Händlerstände zu besuchen.

Alles in allem ist die Ausstellung eine große Herausforderung besonders für die Organisatoren, die stets sehr freundlich ein großes Pensum bewältigen müssen. Die Informationen zur Ausstellung und zur Anreise/Übernachtung/Programm werden in mehrere Sprachen übersetzt und verschickt. Für die wichtigsten Sprachen gibt es Ansprechpartner im Vorfeld und auch während der Ausstellung."

Alle Fotos. O. Stelmaszyk