AlliiertenMuseum Berlin

Das Museum in Berlin-Dahlem wurde 1998 anlässlich des 50. Jahrestages der Berliner Luftbrücke eröffnet. Es wird seither getragen von der Bundesrepublik Deutschland und den 3 ehemaligen Westmächten, den USA, Frankreich und England. Die Ausstellung zeigt das Engagement der Westmächte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis hinein in die 90er Jahre, aber auch den Alltag der Berliner in der geteilten Stadt.

Das Museum besteht aus zwei Gebäuden und einem Freigelände. Ich muss gestehen, dass ich das Museum vorher nicht kannte. In Berlin gibt es bestimmt bekanntere und größere Museen. Aber ein Besuch des AlliiertenMuseums ist trotzdem sehenswert, weil kein anderes Museum diesen Aspekt der Nachkriegszeit so umfassend abdeckt.

 

Drucken

Weitere Informationen

Web Site des Museums