Oliver Stelmaszyk: USS Hornet (CV-8)

Die USS Hornet (CV-8) war ein US-amerikanischer Flugzeugträger der Yorktown-Klasse während des Zweiten Weltkrieges. Die Hornet wurde im Oktober 1941 in Dienst gestellt. Berühmt wurde sie durch den ersten Angriff auf Tokio im April 1942 durch 16 B-25 Bomber, den so genannten Doolittle Raid (zuletzt zumindest teilweise filmisch in Szene gesetzt durch den Disneystreifen "Pearl Harbor"). Die USS Hornet wurde im Oktober 1942 im Verlauf der Seeschlacht um die Santa-Cruz-Inseln versenkt.

Dieses Modellbauprojekt wurde vor knapp 20 Jahren realisiert. Der Bausatz von Tamiya ist einfach zu bauen und ist gut detailliert. Das Problem zu dieser Zeit waren die Fotoätzteile. Für Reeling, Treppen und Radarantennen gab es entsprechendes Zubehör von Gold Medal Models. Aber Figuren? Gab es auch, aber hauptsächlich nur in den für Flugzeugträger typischen Posen. Wer sich aber Foto der USS Hornet anschaut, sieht meist Offiziere und Mannschaften, die stehen oder laufen. Und davon braucht man doch eine Menge. Außerdem benötigte ich Propeller und Räder für die B-25 Maschinen. Lösung: Fotoätzteile selbst herstellen. Dieses Nebenprojekt "Fotoätzteile" schließlich machte das Gesamtprojekt zu einem Bastelerlebnis über einige Jahre. Die meiste Zeit verbrachte ich aber leider damit, mich mit dem Ätzgerät aus den USA rumzuärgern. Letztendlich landete es in der Ecke und die entwickelten Platten wurde in einer einfachen Plastikschüssel geätzt. Das Bemalen der Figuren war natürlich eine Geduldsarbeit. Letztendlich ist es das Bemalen, das aus einem platten Stück Metall ein halbwegs lebendig wirkendes Wesen machen soll. Es war wirklich ein langes Modellbauprojekt, das bei dem Wettbewerb der IPMS Austria später mit einem Preis ausgezeichnet wurde.