RAF Museum London

Anlässlich des Besuches der Southern Expo in Hornchurch war der Besuch des Museums 1992 und 1994 auf der Tagesordnung des Vereines. Soweit ich mich nach all den langen Jahren noch erinnern kann, waren die Räume bewusst dunkel gehalten zum Schutz der wertvollen Objekte. Ade Sonnenlicht. Zum Fotografieren ein Graus. Da ein damals noch keine Digitalkameras gab, hat man dann erst in der Heimat gesehen, ob die Aufnahmen ein Erfolg waren. Wenn man sich heute Fotos des Museums im Internet anschaut, scheinen sie nicht nur umgeräumt zu haben, sondern auch die Atmosphäre freundlicher gestaltet zu haben. Vielleicht mal wieder Zeit dorthin zu fahren.

Das Museum wurde 1972 eröffnet und befindet sich auf dem ehemaligen Hendon Aerodrome im Norden von London. Betrachtet man die Ausstellungsstücke, so ist das Museum natürlich eine Wucht und bietet einen sehr breiten Einblick in die Geschichte der militärischen Luftfahrt bis in die heutigen Tage. Die mehr als 100 Objekte sind zumindest in europäischen Museen nur schwer zu finden. Mehrere Schwerpunktthemen werden angeboten. Zum Beispiel: Battle of Britain Collection, Bomber Collection oder Milestones of Flight Collection. Alle Fotos: Oliver Stelmaszyk.

 

Drucken

 

 

Fast 20 Jahre später ergab sich wieder die Möglichkeit, das Museum zu besuchen. Die Verantwortlichen haben die Zeit genützt, um einiges umzugestalten. Zum Glück sind jetzt fast alle Ausstellungsräume freundlicher sprich heller gestaltet. Einzig die Halle mit den Doppeldeckern aus dem 1. Weltkrieg ist meines Erachtens weniger ausgeleuchtet geblieben. Eine eigene Ausstellung ist den "Milestone of Flight" gewidmet, den wichtigsten Flugzeugen ihrer Zeit. Darunter unter anderem der Messerschmitt Me 262, der Gloster Meteor oder der NA P-51 Mustang. Die Faszination für dieses einmalige Museum ist geblieben.

 

 

Weiterführende Informationen:

offizielle Internetseite