Das Römerkastell

Ein umfangreiches Projekt wurde mit der Universität Mainz 2006 umgesetzt. Im Sommersemester wurde im Rahmen einer Übung am Institut für Vor- und Frühgeschichte der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Zusammenarbeit mit dem Museum Alzey eine Ausstellung zum spätantiken Alzey vorbereitet. Unser Verein wurde mit dem Bau einer Teilansicht eines Römerkastells im Maßstab 1/72 beauftragt. Das Tor mit der Mauer stammte von Norbert Nenzel, der für die Gestaltung des Bauwerkes eigens spezielle Werkzeuge entwickelt hat. Die Figuren wurden von Hans-Georg Mundschenk gestaltet. Als Maßstab wurde 1/72 gewählt, damit die Figuren von HÄT und Fine Scale Factory dazu passen. Die Übergabe des Modelles mit öffentlicher Einweihung war am 29.11.2006 in Alzey. Das Modell ist auch weiterhin im Alzeyer Museum zu bestaunen.